Kategorien
Experimentell Industrie Portfolio Stillleben

Light Doodle Art

Da mittlerweile jeder zweite Fotograf mit Models arbeitet, kamen auch wir nicht drum herum, dies einmal zu probieren. Aber was jeder zweite macht, interessierte uns noch nie so recht, weswegen wir die Variante wählten, bei der das Model aus Licht, genauer gesagt LEDs, besteht.

Da mittlerweile jeder zweite Fotograf mit Models arbeitet, kamen auch wir nicht drum herum, dies einmal zu probieren. Aber was jeder zweite macht, interessierte uns noch nie so recht, weswegen wir die Variante wählten, bei der das Model aus Licht, genauer gesagt LEDs, besteht.

Diese Technik nennt sich Light Doodle und ist eigentlich recht simpel. Alles was dazu benötigt wird sind eine DSLR, ein Stativ, verschiedenfarbige LEDs, ein Funkauslöser und eine Location. Dunkle Kleidung ist ebenfalls empfehlenswert. Die Kamera wird am besten im Bulb Modus betrieben; dies lässt einem mehr Spielraum bei der Belichtungszeit. Bei der Blende würde ich meist Werte um die f 10 bei ISO 100 empfehlen; das gibt eine knackige durchgängige Schärfe im Motiv. Jetzt noch die Kamera auf das Stativ, den Funkauslöser anschließen, Bildausschnitt wählen, manuell fokussieren und die LEDs bereitlegen. Dann geht es auch schon los: Verschluss öffnen, Bild malen, Verschluss schließen. Fertig!!

PS: Falls euer Objektiv einen Bildstabilisator besitzt, schaltet diesen bei allen Langzeitbelichtungen aus!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.